Tom’s Hardware

From Wikiup
(Redirected from Tom's Hardware)
Tom’s Hardware
Technik-Website

Sprachen

Englisch, Deutsch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Türkisch

Betreiber

Purch Group

Registrierung optional
Online 1996
https://www.tomshardware.com/

Tom’s Hardware ist ein Online-Magazin der Purch Group mit dem Fokus auf Technik und Informatik. Es wurde 1996 von Thomas Pabst gegründet.[1]

Inhalt

Zu dem Angebot gehören Artikel, Nachrichten, Preisvergleiche, Videos und Rezensionen zu Computerhardware, Spielkonsolen und anderer Technologie. Tom’s Hardware hat ebenfalls ein Forum und vorgestellte Blogs. Das Forum ist eines der weltweit führenden Foren für Technik und Hardware-Themen und besteht weltweit aus Millionen von Mitgliedern, die aktiv an Diskussionen teilnehmen. So tauschen sich die Mitglieder unter anderem über Ideen, System-Builds, Tipps zur Fehlerbehebung aus. Im Abschnitt "Build Your Own", können die Leser lernen, wie sie ihre eigenen Computer bauen können. Die Seite gibt es in mehreren Sprachen, darunter Englisch, Deutsch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Türkisch. Abgesehen von den fortlaufenden Artikelveröffentlichungen, ist sie für seine Overclocking-Meisterschaften und andere Wettbewerbe bekannt.[2][3]

Geschichte

Tom’s Hardware wurde im April 1996 als Tom’s Hardware Guide in den USA von Thomas Pabst gegründet.[1] Im September 2007 begann die Seite mit der Nutzung der Domain tomshardware.com, gefolgt von mehreren fremdsprachigen Versionen, darunter Italienisch, Französisch, Finnisch und Russisch, basierend auf Franchise-Vereinbarungen.[4][5][6][7]

Während die ersten Labortests in Deutschland und Kalifornien stattfanden[8], findet ein Großteil der Tests von Tom’s Hardware nun in New York und einem Werk in Ogden, Utah statt, das der Muttergesellschaft Purch gehört.

Im April 2007 wurde die Seite von der französischen Firma Bestofmedia Group übernommen.[9] Im Juli 2013 wurde diese Firma von TechMediaNetwork erworben, die im April 2014 in Purch umbenannt wurde.[10] Die Seite feierte im Mai 2016 ihren 20. Geburtstag.[11]

Die deutsche Seite sollte aufgrund der neuen Datenschutz-Grundverordnung geschlossen werden, wurde aber als eigenständige Seite mit einer exklusiven Lizenz für die lokale Nutzung des Markennamens (tomshw.de) ab März 2018 fortgeführt unter der gotIT! Tech Media GmbH.[12][13][14][15]

Im Juli 2019 wurde die Lizenz zurückgegeben. Gleichzeitig startete der deutsche Chefredakteur und technische Redakteur der gotIT! Tech Media GmbH Igor Wallossek seine eigene Internetseite und einen eigenen Youtube-Kanal.[16]

Redaktion

Avram Piltch ist der aktuelle Chefredakteur von Tom’s Hardware.[17] Bevor er im Jahr 2018 begann, arbeitete er für die Schwesterseiten Tom’s Guide und Laptop Mag. Zuvor hatte John A. Burek, früher bei Computer Shopper, kurz die Rolle eingenommen.[18]

Burek folgte Fritz Nelson, der von August 2014 bis 2017 diente. Weitere ehemalige Chefredakteure waren:

  • Chris Angelini (Juli 2008–Juli 2014)
  • Patrick Schmid (2005–2006)
  • David Strom (2005)
  • Omid Rahmat (1999–2003)
  • und Gründer Thomas Pabst (1996–2001)[11]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Wired 9.05: Must Read. 25. Oktober 2012, abgerufen am 1. September 2018.
  2. "Tom’s Hardware Launches First Worldwide Overclocking Championship". (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 5. November 2013; abgerufen am 1. September 2018 (englisch).
  3. "Tom’s Hardware Guide and iRobot Launch Create Challenge Contest for Robot Enthusiasts". (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 5. November 2013; abgerufen am 1. September 2018 (englisch).
  4. A Brief History of Tom’s Hardware | Purch. Abgerufen am 1. September 2018.
  5. Tom’s Hardware è cambiato, vi spieghiamo il perché. In: Tom’s Hardware. Abgerufen am 1. September 2018.
  6. Presence PC et Tom’s Hardware vont fusionner. In: Tom’s Hardware. 12. November 2007, abgerufen am 1. September 2018.
  7. AfterDawn.com: AfterDawn starts publishing Tom’s Hardware in Nordic countries. In: AfterDawn. Abgerufen am 1. September 2018.
  8. aktiencheck.de AG: bmp beteiligt sich an Toms Hardware (Ad hoc) | News | aktiencheck.de. Abgerufen am 1. September 2018.
  9. Edit Staff: IT Professionals Network Tom’s Hardware Guide Sold. 8. April 2007, abgerufen am 1. September 2018 (amerikanisches Englisch).
  10. TechMedia Network Buys Bestofmedia Group And Steps Up Content-Commerce Integration. In: TechCrunch. Abgerufen am 1. September 2018.
  11. a b Tom’s 20th Anniversary: A Retrospective With The Editors-in-Chief. In: Tom’s Hardware. 27. Mai 2016, abgerufen am 1. September 2018.
  12. Was war, was bleibt, was wird: die Zukunft von Tom’s Hardware DE - Tom’s Hardware Deutschland. In: Tom’s Hardware Deutschland. 13. Mai 2018, abgerufen am 1. September 2018.
  13. Andreas Schilling: TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update) - Hardwareluxx. In: Hardwareluxx. Abgerufen am 1. September 2018.
  14. Michael Günsch: TomsHardware.de: Deutsche Ausgabe wird unter Lizenz fortgeführt. In: ComputerBase. Abgerufen am 1. September 2018.
  15. Tomshardware.de wird tomshw.de. In: hardwareluxx.de. Abgerufen am 20. März 2018.
  16. Igor Wallosek: Tomshardware.de schließt und IgorsLab kommt. Abgerufen am 20. Juli 2019.
  17. About Tom’s Hardware: Our Staff, Ratings and History. In: Tom’s Hardware. 15. August 2018, abgerufen am 1. September 2018.
  18. New Tom’s Hardware Editor in Chief Descends on Las Vegas for CES. Abgerufen am 1. September 2018 (englisch).