Dienstprogramm

From Wikiup

Als Dienstprogramm oder auch Hilfsprogramm (von englisch utility software) werden Computerprogramme bezeichnet, die Betriebssysteme oder Anwendungssoftware mit zusätzlichen Funktionen unterstützen.[1] Als Bestandteil eines Betriebssystems zählt es zur Systemsoftware.

Dienstprogramme sind eine Kategorie bei der Einteilung von Computerprogrammen (Software) nach Arten, lassen sich ihrerseits jedoch ebenfalls in Unterkategorien einteilen.[2][3] Bei den meisten modernen Betriebssystemen finden sich vorinstallierte Dienstprogramme,[4][5][6] die mehr oder weniger in das Betriebssystem integriert sind und oft auch nur auf einer bestimmten Version eines Betriebssystems lauffähig sind.

Funktionen und weitere Einzelheiten

Zu den Funktionen, die Dienstprogramme ausführen, gehören zum Beispiel:[4]

Dienste

Einige Dienstprogramme laufen eventuell auch als Hintergrundprozess, bei unixoiden Systemen traditionell mit Daemon bezeichnet.

Bei Windows, dem Betriebssystem von Microsoft, werden Programme, die als Dienste bzw.

Services

im Hintergrund laufen, oft (eventuell maschinell) mit Dienstprogramme (von englisch Service Programs) übersetzt.[7]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. utility program. In: ITWissen.info. DATACOM Buchverlag GmbH, 28. März 2017, abgerufen am 6. Februar 2019.
  2. openSUSE:Paketbau Kategorien für Desktopmenüs. (Wiki) In: openSUSE. SUSE LLC, openSUSE Contributors & others, 18. Februar 2013, abgerufen am 6. Februar 2019.
  3. Desktop Menu Specification. In: Desktop Entry Specification. freedesktop.org, 20. August 2016, abgerufen am 6. Februar 2019 (englisch, Version 1.1).
  4. a b Dienstprogramme. (Wiki) In: openSUSE. SUSE LLC, openSUSE Contributors & others, 20. Februar 2013, abgerufen am 6. Februar 2019.
  5. Markus Franz: Mac OS X: Nützliche Dienstprogramme und Funktionen. Abseits von iTunes und Co. In: Netzwelt.de. netzwelt GmbH, 28. März 2011, abgerufen am 6. Februar 2019.
  6. Dienstprogramme. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Windows-Support. Microsoft, archiviert vom Original am 5. Dezember 2018; abgerufen am 6. Februar 2019.
  7. McLean Schofield, olprod: Dienstprogramme. In: Windows-App-Entwicklung – Win32. Microsoft, 8. April 2021, abgerufen am 25. November 2021 (möglicherweise maschinell übersetzt): „Ein Dienstprogramm enthält ausführbaren Code für einen oder mehrere Dienste.“