Diskussion:Dienstprogramm

From Wikiup

Absatz zu Unix

Der Absatz Unix gehört hier irgendwie nicht rein, weil tools ja nichts mit Unix im speziellen zu tun haben. Das waere wie zu schreiben: "Unter windows liegen tools unter %WINDIR%/system32". Es ist im Zusammenhang unwichtig.
(Der vorstehende Beitrag stammt von 213.6.142.182 – 23:32, 22. Jul. 2004 (MESZ) – und wurde nachträglich unterschrieben.)

Was mich viel mehr wundert... was hat ein Dienstprogramm mit "utility" oder "tool" zu tun? Ein Dienstprogramm ist ein "Service" und damit etwas völlig anderes.
(Der vorstehende Beitrag stammt von 213.164.91.2 – 14:56, 22. Mai 2006 (MESZ) – und wurde nachträglich unterschrieben.)
Stimmt, wenn diese beiden (hier v.. föllig unnötigen Fach- und Fremd-)Wörter (also das lateinamerikanische
utility
und das englische
tool
) einfach mal in unser heimatsprachige(re)s „Werkzeug“ übersetzt werden, dann sollte das wohl auch für normale Mitmenschen in D-Land leicht verständlich werden. Aber mittlerweile wurden diese beiden (Un)Wörter wohl aus dem Artikel entfernt. LG, 92.229.54.2 12:12, 2. Dez. 2012 (MEZ)
Stimmt eigentlich, aber irgendwo sollten solche Hinweise schon stehen. Was schlägst du (oder jemand anderes) also vor, wo das besser untergebracht werden könnte? LG, 92.229.54.2 12:12, 2. Dez. 2012 (MEZ)

Das richtige Wort

Ich glaube nicht, dass "Dienstprogramm" das richtige Wort ist. Unter einem "Dienst" stelle ich mir in einem Betriebbsystem etwas anderes vor. "Hilfsprogramm" wäre mMn logischer. -- Lamento5 13:26, 28. Dez. 2007 (CET)

LEO sagt, dass eine utility ein „Dienstprogramm“ ist ([1]) und ein tool ein „Hilfsprogramm“ ([2]). Andererseits übersetzt LEO das „Hilfsprogramm“ auch mit utility program ([3]). Die Begriffe scheinen also nicht sauber voneinander abgegrenzt zu sein. Und „Dienste“ werden in Netzwerkdienst und Systemdienst beschrieben. Ich bin jetzt etwas ratlos. Ohne belastbare Belege für die verschiedenen Definitionen kommen wir hier wohl nicht weiter. --j ?! 13:43, 28. Dez. 2007 (CET)
In vielen Computermagazinen werden die Begriffe Tools und Utilities gleichbedeutend verwendet, was ich auch so verstehen würde. Deswegen wären beide für mich "Hilfsprogramme". Dienstprogramme sind für mich (Windows-Anwender) System Tray-Anwendungen und Systemdienste. Ein Netzwerkdienst, zum Beispiel ein DNS-Server, ist für mich auf einem Client kein Dienst im eigentlichen Sinne; nur auf einem Server. Ich schlage diese Unterteilung vor. -- Lamento5 14:03, 28. Dez. 2007 (CET)
Das ist aber eine ziemlich Windows-lastige Sichtweise. Für mich als Linux- und Solaris-Anwender sind Dienstprogramme die ganzen kleinen Unix-Utilities wie cron, nslookup usw. Deshalb wiederhole ich mich: Ohne präzise Belege scheint mir diese Diskussion etwas fruchtlos. --j ?! 14:18, 28. Dez. 2007 (CET)
Aber auch unter Linux/Solaris gibt es Dienste. Die heißen dort nur DAEMONen. (Glaube ich...) Utilities erfüllen in dem Sinne keinen Dienst, sondern einen einmaligen Zweck nach Aufruf. Sie stellen keine Funktionen bereit, sondern führen sie nach Aufruf aus. Ich verstehe einen Dienst als Programm, welches im Hintergrund präsent ist und Funktionen bereitstellt, die von anderen Anwendungen genutzt werden können. -- Lamento5 15:38, 28. Dez. 2007 (CET)
Wir beide können unter diesen Begriffen verstehen, was wir wollen. Das beweist nix. Wir brauchen Wikipedia:Belege, am besten Wikipedia:Einzelnachweise. --j ?! 16:05, 28. Dez. 2007 (CET)
Ich werde die entsprechenden Artikel, die unter diesen... Mischmasch fallen, einfach mit einem Begriffsklärungsbaustein ergänzen. Ist diese Lösung akzeptabel? -- Lamento5 02:51, 29. Dez. 2007 (CET)

Systemprogramm = Dienst?

Ich habe zwar nur die ersten paarunddreizig wörter (Brockhaus.de), die sagen aber schon mehr als im wiki steht:

Systemprogramm, ein Programm, das bestimmte allgemeine Servicefunktionen für alle oder einige Anwenderprogramme leistet. Dazu gehören ...

Mehr steht jett nicht drin, lässt bei mir aber den Eindruck entstehen, dass in der Bedeutung ein Systemprogramm ein Dienst (Service) ist.
von "Wissen.de" habe ich ide Definition:

Systemprogramm
ein Steuerprogramm, das die Funktion und Koordination innerhalb der → Anwendungsprogramme zwischen Programmen und Geräten gewährleistet. Man kann es sich als Leitprogramm vorstellen, das den Ablauf innerhalb eines Computers reguliert und überwacht.

Irgendwie komlett was anderes als im Wiki. Und wie passwt das dann noch in die Diskussion "Dienstprogramm, Systemprogramm, usw"?
(Der vorstehende Beitrag stammt von Freebirth One – 18:36, 22. Jun. 2008 (MESZ) – und wurde nachträglich unterschrieben.)

Also meiner Meinung nach schließt der OberbegriffDienst“ selbstverständlich auch (Betriebs)Systemprogramme mit ein, welche einen (nützlichen Hintergrund-)Dienst erledigen. LG, 92.229.54.2 12:12, 2. Dez. 2012 (MEZ)

Zum Begriff

Ich habe mal nachgesehen. Unter Linux, KDE Plasma Desktop, gibt ed das Untermenü Dienstprogramme im Startmenü. Auch unter macOS gibt es den Ordner Dienstprogramme im Programme-Ordner. Nur unter Windows gibt es kein Diestprogramme-Untermenü im Startmenü, dort wird stattdessen in Windows-Verwaltungsprogramme (unter Windows 11 nun Windows-Toolsref), Windows-System und Windows-Zubehör unterschieden. Dennoch schreibt Microsoft selbst auch oft von einem Dienstprogramm...refref

Andererseits nutzt Microsoft als deutsche Übersetzung von mit Services (Unix: Daemons) interagierenden Programmen tatsächlich auch mit Dienstprogramm.ref Das ist etwas anderes als der Artikel aussagt, und etwas anderes, als die zahlreichen Dienstprogramme, die rein gar nichts mit Hintergrunddiensten zu tun haben...

In diesem Zusammenhang passt die Verlinkung im Artikel Windows-Systemdienst und Dienst (Informatik) mit Dienstprogramm nicht...

Unter Windows sind es gerade viele Programme anderer Hersteller, die den Begriff Dienstprogramm in der im Artikel beschriebenen Bedeutung verwenden.refref

Den Abschnitt #Zum Begriff würde ich daher gerne entfernen, denn die Aussage darin ist falsch. Der Begriff verlor weder an Populatität, noch ist er heute weniger anzutreffen.

Stattdessen sollte ein weitere Abschnitt, vielleicht Begriffsbestimmung oder ähnlich, eingefügt werden, der die Zweideutigkeit mit dem von Microsoft eindeutig verwendeten Bezug zu Services, also Dienste, beschreibt. Wenn hier noch jemand etwas weiß, dann nur raus damit. Ich persönlich kenne die von Microsoft verwendete Übersetzung für Daemons als Dienstprogramme nur bei Windows...

Andreas 13:10, 25. Nov. 2021 (CET)

Erledigt. Habe ich nun ohne weitere Diskussion und mit oben angeführter Quelle umgesetzt. Ein Revert geht ja ohnehin immer, sollte es nicht passen... ‣Andreas 18:37, 25. Nov. 2021 (CET)